Yukio Mishima

    Aus WISSEN-digital.de

    japanischer Schriftsteller; * 14. Januar 1925 in Tokio, † 25. November 1975 in Tokio

    eigentlich: Kimitake Hiraoka;

    Mishima verfasste Romane, Novellen und moderne No-Spiele. Sein Werk ist geprägt durch den Kontrast der modernen, westlich orientierten Lebensweise in Japan und den alten Traditionen und Werten, denen der Autor den Vorzug gab. Mishima war der Gründer einer paramilitärischen Gruppe, die auf nationalistischen Ideen aufbaute. Der Schriftsteller beging rituellen Selbstmord (Seppuku).

    Werke: "Geständnis einer Maske" (1949), "Die Brandung" (1954), "Der Tempelbrand" (1956) u.a.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.