Wulfila

    Aus WISSEN-digital.de

    gotischer Bischof; * um 311 , † um 383 in Konstantinopel

    auch: Ulfilas ("Wölflein");

    seit 341 Bischof der arianischen Westgoten. Er war aus innerster Überzeugung Christ, Arianer und Priester. Wulfila wirkte als Lektor in Byzanz und als Missionar im heutigen Bulgarien.

    In der Zeit der Christenverfolgung durch Athanarich floh er mit den Resten seiner Gemeinden über die Donau. In den zugewiesenen Grenzgebieten in Mösien gründeten die Gläubigen einen eigenen theokratischen Kleinstaat. Um den Flüchtlingen ihre Muttersprache zu erhalten, erfolgte durch Wulfila die Übersetzung der Bibel ins Gotische, mit sprachschöpferischer Formkraft und abgewandelter Runenschrift (siehe auch Codex argenteus).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.