Wolfgang Schüssel

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Politiker; * 7. Juni 1945 in Wien

    ab 1963 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, Promotion 1968; bis 1991 Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbunds (ÖVP), ab 1989 außerdem Bundesminister für Wirtschaft unter Bundeskanzler Vranitzky, ab 1995 Vizekanzler und Bundesminister für auswärtige Angelegenheiten; 1997 bis 2000 in derselben Position unter Kanzler Klima.

    Ab 4. Februar 2000 österreichischer Bundeskanzler der Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ. Im September 2002 erklärte Bundeskanzler Schüssel den Rücktritt seines Regierungskabinetts; Anlass waren Rücktritte mehrerer FPÖ-Minister wegen innerparteilicher Querelen. Im März 2003 wurde er erneut als Bundeskanzler einer ÖVP/FPÖ-Koalition vereidigt; bei den Wahlen 2006 erlitt die ÖVP hohe Verluste.

    Ihm folgte am 11. Januar 2007 Alfred Gusenbauer (SPÖ), der mit Vizekanzler Wilhelm Molterer (ÖVP) eine Große Koalition bildete. Schüssel war von 1995 bis 2007 Bundesparteiobmann der ÖVP.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.