Woher kommt der Valentinstag?

    Aus WISSEN-digital.de

    Valentinstag F132801697.jpg

    In vielen Ländern der Welt gilt der Valentinstag am 14. Februar als der Tag der Liebenden. Um die Herkunft des Valentinstages ranken sich zahlreiche Legenden. Die Wahrscheinlichste führt auf den Märtyrertod des heiligen Valentin zurück.

    Der heilige Valentin gilt als Schutzpatron der Liebenden. Doch weiß man nicht, ob es sich um Bischof Valentin von Terni handelt, den römischen Priester Valentin, oder beide Namen ein und dieselbe Person meinten. Damals war das Christentum in Rom unter Kaiser Claudius II. verboten. Priester lebten gefährlich, und Paare nach christlichem Ritus zu trauen, war des Todes würdig. Valentin aber traute alle, selbst Soldaten, denen von Gesetzes wegen die Heirat untersagt war.

    Die von Valentin geschlossenen Ehen hatten den Ruf, unter besonderem Segen zu stehen. Valentins Tun aber blieb Rom nicht lange verborgen und Claudius II. ließ ihn wahrscheinlich 268 oder 269 enthaupten. So zumindest soll es sich nach der bekanntesten der Legenden abgespielt haben.

    Der Brauch des Blumenschenkens am 14. Februar ist noch älter und reicht in die römische Antike zurück. Damals schenkten Männer an diesem Tag ihren Frauen Blumen. Dies geschah zu Ehren der Göttin Juno, die als Beschützerin der Liebe galt.

    Später galt der 14. Februar dem Volksglauben nach als "Lostag", an dem Zufälle zu günstigen Vorzeichen wurden. Im Spätmittelalter wurde der Valentinstag "Vielliebchentag" genannt. Paare wurden beim Tanz ausgelost und es hieß, dass ein Mädchen den ersten Mann, den es an diesem Tag sieht, zum Mann nehmen wird.

    In der Kirche galt seit etwa 650 der 14. Februar als Fest Mariä Lichtmess oder Tag der Darstellung des Herrn. An diesem 40. Tag nach der Geburt wurde nach jüdischem Ritus jeder Erstgeborener in den Tempel gebracht. Seit der Verlegung von Weihnachten vom 6. Januar auf den 25. Dezember findet Mariä Lichtmess am 2. Februar statt. Nach der Weihnachtsverlegung begann sich der 14. Februar mit all seinen Legenden wieder als Valentinstag durchzusetzen.

    Copyright Bild: © Janina Dierks / fotolia.de



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.