Wladimir Wladimirowitsch Majakowski

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Schriftsteller; * 19. Juli 1893 in Bagdaty (Georgien), † 14. April 1930 in Moskau

    Hauptvertreter des russischen Futurismus. Majakowski begann um 1912 erste Gedichte zu publizieren, 1915 erschienen seine ersten Gedichtbände. Der Dichter war stark politisch engagiert und kritisierte die Verhältnisse im zaristischen Russland vom kommunistischen Standpunkt, weshalb er mehrfach verhaftet wurde. Nach Gründung der Sowjetunion stellte er seine Arbeit in den Dienst des neuen Staates und betrieb Propaganda für die neuen Machthaber. In den späten 1920er Jahren wuchs Majakowskis Kritik an den Zuständen in der Sowjetunion, die für den Dichter in einem deutlichen Kontrast zu den ursprünglichen Zielen der Revolution standen. 1930 beging Majakowski Selbstmord.

    Werke: "Wolke in Hosen" (1915), "Darüber" (1923), "Die Wanze" (1929), "Das Schwitzbad" (1929) u.a.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.