Wissenschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    Sammelbezeichnung für das überlieferte Wissen einer Zeit. Vor allem aber der Prozess methodisch betriebener Forschung und Lehre als Darstellung der entsprechenden Ergebnisse und Methoden der Forschung mit dem Ziel, fachliches Wissen zu vermitteln, wird als Wissenschaft bezeichnet.

    Die Wissenschaft ist durch folgende Methodik gekennzeichnet: Sammeln, Ordnen und Beschreiben des Materials; Bildung von Hypothesen und Theorien, deren Bestätigung am Material stattfinden müssen. Bei Widerlegung müssen sie ersetzt werden.

    Die Anfänge für den modernen Wissenschaftsbegriff liegen bereits in der griechischen Philosophie; Aristoteles unterschied theoretische (Mathematik, Physik, Theologie) und praktische Wissenschaften. Das Mittelalter kannte eine Unterteilung in die "Sieben freien Künste" (Arithmetik, Astronomie, Geometrie, Harmonielehre, Grammatik, Dialektik und Rhetorik) und die "artes mechanicae", die mechanischen Künste.

    Die modernen Wissenschaften werden in drei große Bereiche eingeteilt, denen die verschiedenen Disziplinen zugeordnet sind: Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.