Windows 98

    Aus WISSEN-digital.de

    Nachfolgeversion von Windows 95, die keine einschneidenden Veränderungen mit sich bringt. Es existieren zwei Editionen von Windows 98: die 1998 erschienene First Edition (FE) sowie die ab Mitte 1999 verbreitete Second Edition (SE).

    Die SE wartet mit relativ geringfügigen Neuerungen auf, z.B. den Versionen 5.0 von Internet Explorer und Outlook Express. Außerdem können in der SE über das Internet Connection Sharing (ICS) mehrere vernetzte PCs eine Internet-Verbindung gemeinsam nutzen.

    Wichtige Neuerungen von Windows 98 sind:

    die Möglichkeit, den Explorer (in der Form des Internet Explorers) als universelle Benutzeroberfläche einzusetzen, sowohl für den Einzelplatz- als auch für den Netzwerkbetrieb und für den Zugang zum Internet, neue Bedienungselemente wie Schnellstart- und Channel-Leiste,

    das Dateisystem FAT 32, der WDM-Treiber, Unterstützung neuester Prozessoren und Chipsätze, von DVD-Laufwerken, LS 120-Laufwerken und des USB, Verbesserungen bei Plug and Play sowie bei APM, verbesserte Active-X und DirectX-Erweiterungen, schnelleres Starten von Windows und von Anwendungen durch die IALA-Technologie von Intel, Möglichkeit, zwei Grafikkarten und zwei Monitore parallel zu benutzen; zusätzliche Diagnose- und Reparaturfähigkeiten, auch durch neue Assistenten und Hilfsprogramme wie Systemdateiprüfung, Datenträgerbereinigung und Registrierungsprüfung, integrierter Windows Scripting Host.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.