Willy Haas

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kritiker, Essayist und Publizist; * 7. Juni 1891 in Prag, † 4. September 1973 in Hamburg

    Mit Ernst Rowohlt rief er 1925 "Die literarische Welt" ins Leben. Diese Zeitschrift gab Willy Haas bis 1933 heraus, als die Nationalsozialisten ihn zur Emigration zwangen. Die folgende Zeit verbrachte er in seiner Heimatstadt Prag. Der Literat, der mit Franz Kafka, Franz Werfel und Max Brod befreundet war, ging 1939 über England nach Indien. Zwei Jahre nach Kriegsende kehrte er nach Deutschland zurück. Einige Zeit später fing er an, bei der neu gegründeten Zeitung "Die Welt" als Kulturkritiker zu arbeiten. Seine mit "Caliban" gezeichnete Kolumne fand weite Beachtung.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.