William Sidney Mount

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler; * 26. November 1807 in Setauket, † 19. November 1868 in New York

    1824 kam William Sidney zu seinem Bruder Henry, der als Schildermaler arbeitete, in die Lehre. In der Folgezeit stiegen alle drei Brüder sehr rasch von Handwerkern zu freien Künstlern auf. Sie wurden schließlich Mitglieder der neu gegründeten National Academy of Design.

    Mount war einer der ersten Freilichtmaler in Amerika. Viele seiner Landschaftsskizzen in Öl lassen erkennen, wie er in den 40er Jahren über die topografische Landschaftsaufnahme zur Impression fortschritt. Seit 1834 wurden Mounts Bilder als Drucke über ganz Amerika verbreitet.

    Werke: "Schulschwänzer beim Glücksspiel" (1835, New York), "Pferdehandel" (1835, New York), "Landschaft mit zwei Figuren" (Philadelphia, 1851) u.a.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.