William S. Knowles

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Chemiker; * 1. Juni 1917 in Taunton, Massachusetts, † 13. Juni 2012 in Chesterfield, Missouri

    William Standish Knowles machte seinen Doktor 1942 an der Columbia University in New York. Danach arbeitete er beim Monsanto-Konzern in St. Louis (Missouri), wo er in den 1960er Jahren entscheidende Durchbrüche in der Forschung über spiegelbildlich (chiral) auftretende Moleküle erzielte. Ab 1986 befand er sich im Ruhestand.

    2001 erhielt Knowles zusammen mit dem Japaner Ryoji Noyori die Hälfte des Nobelpreises für Chemie; die andere Hälfte ging an den US-Amerikaner K. Barry Sharpless. Knowles und Noyori wurden für ihre "Arbeiten über chiral katalysierende Hydrierungsreaktionen" ausgezeichnet. Diese Arbeiten ermöglichten unter anderem die Massenproduktion des Parkinson-Medikaments L-DOPA.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.