William Byrd

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Komponist; * 1543 wahrscheinlich in Lincoln, † 4. Juli 1623 in Stondon Massey, Essex

    Byrd war von 1563 bis 1572 Organist an der Lincoln Cathedral, später Sänger und Organist an der Chapel Royal. Gemeinsam mit seinem Lehrer Thomas Tallis wurde Byrd im Jahr 1575 von Königin Elisabeth I. ein Patent für den Verkauf und Druck von Noten zugesprochen.

    Byrd komponierte kirchenmusikalische Werke (über 60 Anthems, drei Messen, die zweibändige Motettensammlung "Gradualia" mit Vertonungen der Proprien von 1605 und 1607, und andere geistliche Musik), daneben aber auch Madrigale und bedeutende Instrumentalmusik. Vor allem seine mehr als 140 Werke für Cembalo bzw. Virginal lassen ihm für die englische Musik eine ähnliche Bedeutung zukommen, wie sie die Orgelmusik G. Frescobaldis für die italienische besaß.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.