Willi Forst

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Schauspieler, Regisseur und Produzent; * 7. April 1903 in Wien, † 11. August 1980 in Wien; eigentlich:: Wilhelm Froß;

    Forst w.jpg

    Forst spielte zunächst den jugendlichen Liebhaber in Filmen wie "Zwei Herzen im Dreivierteltakt" (1930), führte später auch selbst Regie und wurde vor allem in den späten 1930er Jahren durch seine Musikfilme bekannt. Aus seinen Filmen sind dem Publikum vor allem die Lieder in Erinnerung geblieben, von denen viele zu bekannten Evergreens wurden.

    Filme (Auswahl)

    1930 - Zwei Herzen im Drevierteltakt (Darsteller)

    1933 - Leise flehen meine Lieder" (Regie)

    1939 - Bel ami (Regie, Darsteller, Drehbuchautor, Produzent)

    1950 - Die Sünderin (Regie)

    1954 - Weg in die Vergangenheit (Darsteller)

    1957 - Wien, du Stadt meiner Träume (Regie)



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.