Wilhelm Raabe

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 8. September 1831 in Eschershausen, † 15. November 1910 in Braunschweig; alias: Jakob Corvinius;

    Wilhelm Raabe; zeitgenössisches Gemälde

    zählt neben T. Fontane zu den bedeutenden deutschen Vertretern des Realismus.

    Seine Kritik am Bürgertum und sein Engagement für eine kleindeutsche Reichsgründung unter Preußen finden sich auch in seinen (fast 70) Romanen wieder. Wilhelm Raabe ist nicht nur der "Dichter beschaulicher Winkel", ihm geht es in seinen realistischen Romanen ebenso um die Anklage gesellschaftlicher Missstände.

    Raabes kulturkritischen Erzählungen und Romane leben von Sprachkomik und Satire, wobei der Angriff auf das zeitgenössische Spießertum mit virtuosem Einsatz der verschiedensten Erzählperspektiven geführt wird, was v.a. den Roman "Stopfkuchen" (1891) zu einem Meisterwerk der Groteske macht.

    Werke: "Das Odfeld" (1889); "Hastenbeck" (1899); "Die Chronik der Sperlingsgasse" (1857); "Der Hungerpastor" (1864); "Abu Telfan ..." (1868); "Der Schüdderrump" (1870); "Pfisters Mühle" (1884); "Die Akten des Vogelsangs" (1895)

    Zitat
    Datei:Z88 raabe.mp3



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.