Wilhelm Launhardt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Bautechniker; * 7. April 1832, † 13. Mai 1918

    Launhardt, geboren in Hannover und seit 1854 im Dienst der hannoverschen Bauverwaltung, wurde 1879 Dozent für Straßen- und Eisenbahnbau und bald darauf ordentlicher Professor am hannoverschen Polytechnikum, der späteren Technischen Hochschule. Neben seinen Vorträgen und Veröffentlichungen über seine Fachgebiete wurde er besonders durch seine technisch-volkswirtschaftlichen Arbeiten bekannt. Große Verbreitung fand die aus seinen Vorträgen entstandene kleine Schrift "Am sausenden Webstuhl der Zeit", in der er sich erfolgreich bemühte, durch Darstellung der Einwirkungen von Naturwissenschaft und Technik auf das Kulturleben bei der Allgemeinheit Interesse für die Technik zu erwecken. Er erhielt von der Technischen Hochschule Dresden den Doktorgrad ehrenhalber, war Mitglied der Königlichen Akademie des Bauwesens und wiederholt Rektor der heimischen Hochschule.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.