Wilhelm Busch

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Dichter, Zeichner und Maler; * 15. April 1832 in Wiedensahl, † 9. Januar 1908 in Mechtshausen

    Busc1190.jpg

    der bedeutendste humoristische Zeichner Deutschlands; studierte Malerei an den Akademien Düsseldorf, Antwerpen, München und zog sich dann in seinen Geburtsort und von 1899 an nach Mechtshausen zurück. Er zeichnete für die "Fliegenden Blätter" und die "Münchener Bilderbogen". In den Illustrationen zu seinen eigenen, oft stark satirischen Verserzählungen schildert er das biedermeierliche Kleinbürgertum. Bedeutend sind auch seine Gemälde (Genrebilder, Landschaften).

    Hauptwerke: "Max und Moritz" (1865), "Die fromme Helene" (1872), "Maler Klecksel" (1884).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.