Weltbankgruppe

    Aus WISSEN-digital.de

    1945 im Bretton-Woods-Abkommen gegründete, global operierende Organisation mit Sitz in Washington, D.C.

    Aufgabe ist unter anderem der Aufbau der wirtschaftlichen Infrastruktur der Mitgliedstaaten durch langfristige Darlehen. Bis 1948 war die Hauptaufgabe der Wiederaufbau Europas im Rahmen des Marshallplans. Die Weltbankgruppe spielt heute eine wichtige Rolle beim Ausbau der ländlichen Regionen in Entwicklungsländern.

    Die Weltbankgruppe gliedert sich gegenwärtig in fünf eng miteinander verbundene Institutionen:

    • International Bank for Reconstruction and Development (IBRD), "Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung", Ursprungsorganisation, gegründet 1945, 184 Mitglieder;* International Development Association (IDA), "Internationale Entwicklungsorganisation", gegründet 1960, 160 Mitglieder;* International Finance Corporation, "Internationale Finanzkorporation", gegründet 1956, 176 Mitglieder;*Multilateral Investment Guarantee Agency, "Multilaterale Investitionsgarantieagentur", gegründet 1988, 164 Mitglieder;*International Centre for Settlement of Investment Disputes (ICSID) "Internationales Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten", gegründet 1966, 140 Mitglieder.Als Weltbank insbesondere bezeichnet man nur die IBRD und die IDA.

    Wie der Internationale Währungsfonds (IWF) ist die Weltbankgruppe eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) und hat weitgehend gleiche Entscheidungs- und Verwaltungsstrukturen wie der IWF. Die Stimmrechte sind nach Kapitalanteil gewichtet, was zu einer Dominanz der Industrieländer führt. Die fünf kapitalstärksten Mitgliedsstaaten (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, USA) stellen die Exekutivdirektoren, die im Exekutivdirektorium die laufenden Geschäfte bestimmen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.