Warren Beatty

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor; * 30. März 1937 in Richmond, Virginia

    eigentlich: Henry Warren Beaty;

    Beattys Mutter war Schauspiellehrerin und Theaterregisseurin. Deshalb kam Beatty ebenso wie seine ältere Schwester Shirley MacLaine bereits früh mit der Schauspielerei in Berührung. Dennoch strebte er erst Anfang der 1960er Jahre eine Karriere als Schauspieler an. Seinen ersten Erfolg feierte er unter der Regie von Elia Kazan in dem Jugenddrama "Fieber im Blut" ("Splendor in the Grass", 1961). Als Charakterdarsteller verkörperte Beatty in seinen Filmen meist den kompromisslosen Außenseiter.

    Seine Karriere als Produzent begann Beatty bereits 1967 mit dem Gangsterfilm "Bonnie and Clyde". Mit seiner Entscheidung, den Film selbst zu produzieren und zusammen mit der damals noch recht unerfahrenen Faye Dunaway die Titelrolle zu spielen, setzte er nicht nur neue Maßstäbe für die Ästhetisierung der Gewalt, sondern auch alles auf eine Karte. Der Erfolg gab ihm recht: "Bonnie und Clyde" wurde in acht Kategorien für den Oscar nominiert, darunter auch in den Kategorien Bester Film und Bester Hauptdarsteller.

    Bei "Shampoo" (1975) arbeitete Warren Beatty erstmals am Drehbuch mit. Das Multitalent erhielt als Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Produzent zahlreiche Oscar-Nominierungen, wurde aber erst für die Regie von "Reds" (1981) mit dem begehrten Filmpreis ausgezeichnet. Der Film erzählt die authentische Lebensgeschichte des amerikanischen Journalisten John Reed, der 1918 die Oktoberrevolution in Russland miterlebt.

    Weitere Erfolge waren die Adaption des Comics "Dick Tracy" (1990), in der Beatty Regisseur und Hauptdarsteller war, sowie der Gangsterfilm "Bugsy" (1991).

    Filme (Auswahl)

    1961 - Fieber im Blut (Splendor in the Grass)

    1961 - Mein Bruder ... ein Lump (All Fall Down)

    1965 - Mickey One

    1967 - Bonnie und Clyde (Bonnie and Clyde, Darsteller, Produzent)

    1974 - Zeuge der Verschwörung (The Parallax View)

    1975 - Shampoo (Darsteller, Drehbuchautor und Produzent)

    1978 - Der Himmel soll warten (Heaven Can Wait, Darsteller, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur)

    1981 - Reds (Darsteller, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur)

    1990 - Dick Tracy (Darsteller, Produzent und Regisseur)

    1991 - Bugsy (Darsteller, Produzent)

    1998 - Bulworth

    1999 - Lebenslänglich (Life)

    2001 - Stadt, Land, Kuss (Town & Country)



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.