Wanzen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Heteroptera)

    Wanzen sind in insgesamt 40 000 verschiedenen Arten über die gesamte Welt verteilt und haben sich auf die unterschiedlichsten Lebensräume spezialisiert.

    Wanzen stellen eine sehr vielgestaltige Ordnung mit Arten von verschiedenster Größe und Farbe dar; allen gemeinsam sind die meist ovale bis lang gestreckte Körperform sowie die kräftigen Mundwerkzeuge mit einem meist gut entwickelten Saugapparat. Fast alle Arten besitzen Komplexaugen mit dazwischen liegenden Punktaugen (Ozellen). Bei den meisten Wanzen sind die Flügel gut entwickelt; der Vorderteil des ersten Flügelpaares ist ledrig und erinnert an die Flügel von Käfern, der hintere Teil des ersten Flügelpaares sowie das zweite Flügelpaar bestehen aus Haut. Ein Schild schützt die Tiere vor Angreifern; einen weiteren Schutz stellt ein stinkendes Sekret dar, das von einigen Arten abgesondert wird und Feinde in die Flucht schlägt. Andere Wanzenarten wehren sich durch einen Stich vor Feinden, oder sie tragen eine Warntracht, die einen Angriff durch Feinde von vornherein verhindert.

    Auch bei der Ernährung unterscheiden sich die Arten: Einige ernähren sich von Pflanzensäften, andere leben räuberisch.

    Alle Wanzen machen eine unvollständige Entwicklung (Hemimetabolie) ohne ein ruhendes Puppenstadium durch.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Insekten (Insecta).

    Einige Arten:

    Bettwanze (Cimex lectularius)

    Feuerwanze (Pyrrocoris apterus)

    Gewöhnlicher Wasserläufer (Gerris lacustris)

    Grüne Stinkwanze (Palomena viridissima)



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.