Walter Ziesemer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Germanist; * 7. Juni 1882, † 14. September 1951

    In Löbau geboren, gehörte Ziesemer zu den Schülern der führenden Fachgelehrten seiner Zeit, wie Erich Schmidt, Gustav Roethe, Andreas Heusler. Seit 1911 war er in der Albertina in Königsberg habilitiert, bis 1945 hat er an ihr gelehrt, zuletzt als Inhaber des germanistischen Lehrstuhls. Seine wissenschaftliche Tätigkeit setzte mit der Arbeit an der Literatur der Ordenszeit ein, ihr war auch seine letzte Publikation gewidmet. Dazwischen liegt Ziesemers Beschäftigung mit Simon Dach und Johann Georg Hamann. 1924 erschien die erste Gesamtausgabe der Werke Dachs, veranlasst von der Königsberger Gelehrten Gesellschaft. Der Krieg verhinderte die abschließende Ausgabe der Briefe Hamanns, von der zwei Bände bereits ausgedruckt waren.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.