Walter Hallstein

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker und Jurist; * 17. November 1901 in Mainz, † 29. März 1982 in Stuttgart

    war seit 1950 unter Adenauer Staatssekretär im Bundeskanzleramt; stellte die "Hallstein-Doktrin" auf, die das Streben der DDR nach internationaler Anerkennung lange Jahre blockierte. Nach der Hallstein-Doktrin betrachtete die Bundesrepublik Deutschland die diplomatische Anerkennung des zweiten deutschen Staates durch andere Staaten als unfreundlichen Akt, der mit dem Abbruch der Beziehungen durch Bonn geahndet wurde; nur die Sowjetunion war ausgenommen. Erst in den späten sechziger Jahren nahm die Bundesrepublik Deutschland Abstand von der Hallstein-Doktrin, was die Voraussetzung zur neuen Ostpolitik Willy Brandts bildete.

    Hallstein war außerdem erster Präsident der Kommission der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (1958-67), musste aber zurücktreten, als er Kommission und Europäischem Parlament zu Lasten der nationalstaatlichen Souveränität mehr politische und finanzielle Rechte verschaffen wollte und so in Gegensatz zu de Gaulle trat.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.