Walhaie

    Aus WISSEN-digital.de

    (Rhincodontidae)

    Verbreitungsgebiet

    Die Familie der Walhaie besteht aus nur einer Gattung (Rhincodon) mit einer einzigen Art (Rhincodon typus), die in allen Weltmeeren zu finden ist, aber tropische Gewässer bevorzugt.

    Körperbau

    Walhaie erreichen eine Gesamtlänge von bis zu 18 Metern. Ihr Körper ist von meist dunkler Färbung, lediglich der Rücken und die Flanken sind mit rundlichen, gelblich weißen Flecken versehen. Walhaie haben einen relativ breiten Kopf mit einer stumpfen Schnauze; die Mundöffnung der Tiere ist endständig, die kleinen Zähne bilden mehrere Reihen. Die Kiemenspalten der Walhaie liegen direkt über der Brustflosse. Die großen Wasserbewohner besitzen zumeist zwei Rückenflossen (die so genannten Kiele), aber auch Tiere mit drei Kielen sind nicht ungewöhnlich. Die Schwanzflossen der Meeresbewohner sind häufig von enormen Ausmaßen und der obere Teil ragt oft aus dem Wasser heraus, wenn sich die Tiere direkt unter der Wasseroberfläche aufhalten.

    Ernährung und Fortpflanzung

    Walhaie ernähren sich vornehmlich von Plankton, das sie aus dem Wasser filtern. Sie fressen aber auch Kopffüßer und kleinere Fische.

    Über die Fortpflanzung der zutraulichen Meeresbewohner, die für den Menschen keinerlei Gefahr darstellen, weiß man bis heute sehr wenig. Im Allgemeinen wird angenommen, dass die Keime sich ovovivipar entwickeln, das heißt, die Eier bleiben so lange im Körper der Mutter, bis die Entwicklung fast abgeschlossen ist und die Jungtiere schlüpfen; sie verbleiben noch für längere Zeit im Körper der Mutter, bis sie sozusagen ein zweites Mal geboren werden, wenn sie den Körper der Mutter verlassen.

    Lebensweise

    Walhaie leben in großen Schulen zusammen und durchkämmen gemeinsam die Meere. Sie halten sich meist direkt unter der Wasseroberfläche auf oder stehen senkrecht im Wasser. Sie sind keineswegs scheu und lassen sich von Tauchern gut beobachten.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Echten Haie (Galeoidei) in der Ordnung der Haie (Selachii).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.