Vorstehhunde

    Aus WISSEN-digital.de

    Ursprungsland: England.

    Zwei Deutsch Kurzhaar bei der Wasserjagd

    Als Vorstehhunde bezeichnet man Jagdhunde, die durch das so genannte "Vorstehen" (stehen bleiben in gespannter Körperhaltung, anheben eines Vorderlaufes) Niederwild anzeigen. Diese Hunde besitzen eine vorzügliche Nasenveranlagung und apportieren mit Freude das erlegte Wild. Wichtig bei allen Vorstehhunden ist, dass sie keine Angst vor dem Gewehrschuss zeigen, damit das Wild nicht verjagt wird.

    Bereits kurz nach der Geburt coupiert man die Rute der Vorstehhunde etwa auf halbe Länge, um etwaige Verletzungen bei der Jagd zu vermeiden (z.B. das Blutigschlagen der Rute bei dichtem Baumbestand im Wald).

    Systematik

    Hunderassen aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.