Virtual Mode

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Virtual Real Mode, Virtual 8086 Mode;

    eine spezielle Betriebsart der Intel 80x86-Architektur, die ab dem 80386-Prozessor unterstützt wird. In dieser Betriebsart stellt die eigentliche CPU mehrere 8086-Prozessoren (mit eigenen Registern) bereit. Die virtuellen Prozessoren verhalten sich dabei (vom Befehlssatz) wie ein 8086-Chip im Real Mode. Mit dem Virtual Mode kann ein Steuerprogramm mehrere getrennte Anwendungen (z.B. MS-DOS-Betriebssysteme) in unterschiedlichen Speicherbereichen laufen lassen und schnell zwischen den einzelnen Prozessen umschalten (Multitasking).

    Neben dem Virtual Mode können zudem Programme parallel im so genannten Protected Mode ausgeführt werden. Im Protected Mode (ein geschützter Modus) sind die Speicherbereiche der einzelnen Prozesse gegeneinander isoliert. Stürzt ein solcher Prozess ab, hat dies keinen Einfluss auf die Stabilität der anderen parallel laufenden Prozesse (da diese geschützt sind).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.