Verknüpfung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Dateiverknüpfung;

    siehe HyperlinkUnter Windows stellen Verknüpfungen Verweise auf Dokumente (d.h. Dateien), Ordner und Systemkomponenten (z.B. Systemsteuerung) dar. Wird eine Verknüpfung vom Benutzer angewählt, ruft Windows anhand der in dieser Verknüpfung gespeicherten Informationen das zugehörige Programm oder Dokument auf. Verknüpfungen lassen sich durch einen in der linken unteren Ecke des Symbols eingeblendeten kleinen Pfeil erkennen. Die Eigenschaften einer Verknüpfung lassen sich über das Kontextmenü einstellen. Der Vorteil einer Verknüpfung: Die betreffenden Symbole können auf dem Desktop oder im Startmenü abgelegt werden, während die eigentliche Datei in einem Ordner gespeichert ist (es muss also keine Kopie angelegt werden). Wird eine Verknüpfung gelöscht, bleibt die Datei, auf die in der Verknüpfung Bezug genommen wurde, weiterhin erhalten.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.