Vereinte Nationen

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) United Nations Organization (UNO), Abk. (deutsch): UN, VN;

    Allgemeines

    Am 26. Juni 1945 in San Francisco als Nachfolgerin des Völkerbunds gegründete internationale Organisation der Weltstaaten mit Hauptsitz in New York City (weitere Sitze in Paris, Genf, Wien und, seit Juli 2006, in Bonn). Hauptzweck der UN ist die Sicherung des Weltfriedens durch gemeinsame Aktionen gegen Aggressionen sowie die Schlichtung von zwischenstaatlichen Konflikten; daneben wird die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung aller Staaten und die Lösung globaler Menschheitsprobleme durch internationale Zusammenarbeit auf politischem, wirtschaftlichem, sozialem, kulturellem und humanitärem Gebiet angestrebt. Ihre Mitglieder sind daher zur friedlichen Beilegung von Konflikten verpflichtet.

    Die Sonderorganisationen/ Sonderorgane der UN, in denen auch Nichtmitglieder mitarbeiten, haben spezifische Aufgaben. Zu den wichtigsten Organisationen bzw. Organen gehören: UNICEF, UNESCO, UNHCR, UNIDO, FAO, IWF, WHO, ECOSOC, Weltbank, Weltpostverein.

    Derzeit sind 193 Staaten Mitglieder der Vereinten Nationen. Es gibt 51 Gründungsmitglieder. Die Bundesrepublik Deutschland und die DDR wurden 1973 aufgenommen.

    2001 erhielten die Vereinten Nationen und ihr damaliger Generalsekretär Kofi Annan gemeinsam den Friedensnobelpreis für Verdienste um "eine besser organisierte und friedlichere Welt". Des Weiteren konnte Kofi Annan stellvertretend für die Vereinten Nationen den "Sacharow-Preis für geistige Freiheit" entgegennehmen. Mit diesem Preis zeichnet das Europaparlament Menschen oder Organisationen aus, die sich für die Menschenrechte und gegen Unterdrückung einsetzen.

    Die wichtigsten Organe

    Generalversammlung: Jeder Mitgliedstaat hat, unabhängig von Größe und politischer Bedeutung, eine Stimme (Prinzip: one state - one vote) in der Generalversammlung. Sie ist zuständig für Satzungsänderungen der Charta, die Aufnahme neuer Staaten und die Wahl des Generalsekretärs auf Vorschlag des Sicherheitsrates. Beschlüsse erfordern eine 2/3-Mehrheit und sind dann die nur für die zustimmenden Staaten verbindlich.

    Sicherheitsrat: Die Hauptaufgabe des Sicherheitsrates ist die Beilegung von Konflikten in der Welt. Er besteht aus fünf ständigen (Volksrepublik China, Frankreich, Großbritannien, USA und Russland) Mitgliedern mit besonderem Vetorecht und 10 nichtständigen Mitgliedern, die auf zwei Jahre gewählt werden. Der Sicherheitsrat kann bei Konflikten als letzte Maßnahme zur Friedensgewinnung auch militärische Aktionen durchführen und ist von der Generalversammlung unabhängig.

    Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC): Dieses UN-Organ unterstützt die wirtschaftliche, kulturelle, soziale und humanitäre Zusammenarbeit.

    Internationaler Gerichtshof: Der IGH zählt 15 Mitglieder. Er entscheidet über zwischenstaatliche Streitigkeiten.

    Ständiges Sekretariat: wird geleitet vom Generalsekretär (1946-1953 T. Lie; 1953-1961 D. Hammerskjöld; 1961-1971 S. U Thant; 1971-1981 K. Waldheim; 1982-1991 J. Pérez de Cuéllar; 1992-1997 B. B. Ghali; 1997-2006 Kofi Annan, seit 2007 Ban Ki-moon).

    Entstehung

    Nach dem Scheitern des Völkerbundes strebten die Kriegsgegner der Achsenmächte während des Zweiten Weltkriegs ein Staatenbündnis zum Schutz vor Aggressoren und zur Sicherung des Friedens an. Ausdruck dieser Bestrebungen waren die Atlantik-Charta von 1941 und die Erklärung von Washington vom 1. Januar 1942. Die Vereinten Nationen schließlich bildeten die Umsetzung dieser Ideen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.