Veränderliche Krabbenspinne

    Aus WISSEN-digital.de

    Die Veränderliche Krabbenspinne gehört innerhalb der Ordnung der Spinnen (Araneae) zur Familie der Krabbenspinnen (Thomisidae).

    Systematik
    Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
    Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
    Ordnung: Spinnen (Araneae)
    Familie: Krabbenspinnen (Thomisidae)
    Art: Veränderliche Krabbenspinne
    Wissenschaftlicher Name
    Misumena vatia

    Beschreibung

    Das Männchen der wird etwa vier Millimeter groß und ist weiß bis grün gefärbt. Am Hinterleib hat es zwei gelbe Streifen und an Körper und Beinen dunkelbraune Zeichnungen.

    Das Weibchen hingegen wird bis zu einem Zentimeter groß und kann die Färbung aktiv zwischen weiß, gelbgrün und gelb variieren. An den Seiten des Hinterkörpers besitzt das Weibchen zwei rote Längsstreifen.

    Den Farbwechsel steuert das Weibchen über einen flüssigen gelben Farbstoff, der in die Hautzellen eingelagert wird. Um wieder weiß zu werden, verlagert es das Pigment in das Körperinnere zurück.

    Nahrung

    Die Veränderliche Krabbenspinne lauert auf Blüten auf ihre Beute. Zu dieser zählen Schwebfliegen, Bienen, Schmetterlinge und manchmal sogar Hornissen.

    Lebensraum

    Die Veränderliche Krabbenspinne ist vor allem in Süddeutschland zu finden. Sie bevorzugt trockene Rasenflächen und sonnige Waldränder.

    Sonstiges

    2006 wurde die Veränderliche Krabbenspinne zur Spinne des Jahres gewählt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.