Valdivia

    Aus WISSEN-digital.de

    Hauptstadt der Provinz Valdivia im Süden Chiles, am gleichnamigen Fluss gelegen, an seiner Mündung in den Pazifik; ca. 129 000 Einwohner.

    Universität (seit 1954), katholischer Bischofssitz; Industriestandort, Hafen, Tourismus.

    Valdivia wurde 1552 vom Spanier Pedro de Valdivia gegründet, dem die Stadt auch ihren Namen verdankt.

    Im 19. Jahrhundert ließen sich vermehrt deutsche Kolonialisten in der Region nieder, und noch heute leben viele Deutschstämmige in der chilenischen Stadt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.