VPN

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Virtual Private Network;

    Bezeichnung für verschlüsselte und authentifizierte Kommunikation per Internet. Dabei sind entweder die jeweils verbundenen Rechner mit VPN-Software ausgestattet oder es werden Router mit speziellen Verschlüsselungseinrichtungen verbunden.

    Man unterscheidet die folgenden Strukturen:

    End-to-End-Kommunikation: Hier wickeln die verbundenen Netzcomputer ihre komplette Datenkommunikation auch über das Internet verschlüsselt ab. Dies setzt voraus, dass auf allen Computern die VPN-Software installiert ist.

    Site-to-Site-Kommunikation: Dabei tauschen zwei Firmenstandorte ihre Kommunikation über das Internet aus. Nur die Gateways selbst müssen mit VPN-Software ausgestattet sein, die Workstations benötigen keine Erweiterungen.

    End-to-Site-Kommunikation: Dies ist besonders für Mobil-Computing (z.B. für Außendienstmitarbeiter) von Interesse. Dabei wählt sich der Außendienstler mittels Internet-Provider in das Firmennetz ein. Ist sein mobiler Computer mit VPN-Software ausgestattet, liefert dieser die Daten verschlüsselt an den Provider, im anderen Fall muss die Verschlüsselung über ISP vorgenommen werden.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.