Ulrich von Württemberg

    Aus WISSEN-digital.de

    Herzog von Württemberg; * 8. Februar 1487 in Reichenweier, † 6. November 1550 in Tübingen

    Einführung der Reformation, regierte von 1498 bis 1550.

    Seine Verschwendungssucht veranlasste 1514 den Aufstand des "Armen Konrad" im Schwäbischen Jura mit Unterstützung des Bürgertums; Ulrich wurde vom Schwäbischen Bund 1519 vertrieben; nach eigenen vergeblichen Versuchen, sein Land zurückzuerobern, wurde er 1534 von Philipp von Hessen wieder eingesetzt; begann mit sozialen Reformen, gründete das Tübinger Stift.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.