USV

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Unterbrechungsfreie Stromversorgung, auch: UPS, Abk. für: Uninterruptible Power Supply;

    Gerät, das bei Stromausfall gewährleistet, dass das Computersystem noch eine Weile benutzt werden kann, v.a., um Daten zu speichern. Die USV wird vor allem in Netzwerken eingesetzt. Sie besteht unter anderem aus einem Akkumulator, einem Wechselrichter zum Erzeugen des Netzstroms und einer Steuerelektronik. Die Zustandsmeldungen der Elektronik werden von einer speziellen Software (Monitoring-Programm) ausgewertet, die das Computersystem überwacht. Ein solches Programm kann auch in Netzwerk-Software integriert sein. Neuere Netzwerk-Betriebssysteme können auf die Gefahr-Meldung des Monitor-Programms so reagieren, dass sie die Netzwerk-Benutzer warnen und das "Herunterfahren" (Shutdown) des Servers vorbereiten.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.