Typ

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch) auch: Typus;

    1. Allgemein: Urbild, Beispiel, Grund- oder Modellform, Muster mit bestimmten kennzeichnenden oder vorbildlichen Merkmalen, die einer Gruppe von Personen oder Gegenständen gemeinsam ist. In der wissenschaftlichen Typenlehre kann Typ ein Ordnungs- oder Idealbegriff sein. Durchschnittstypen weisen die häufigsten Eigenschaften auf, Idealtypen die wesentlichsten, daraus resultieren dann die Mischtypen.
    1. umgangssprachlich für: unbestimmte, männliche Person; Kerl.
    1. Technik: Bauart, Modell.
    1. Genetik: Der Genotypus enthält alle Erbanlagen, der Phänotypus ist die äußere Erscheinung der wahrnehmbaren Eigenschaften.
    1. Psychologie: bestimmte psychische Ausprägung (wie charakterliche Eigenschaften) einer Persönlichkeit.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.