Tutanchamun

    Aus WISSEN-digital.de

    ägyptischer Pharao; * um 1355 v.Chr. , † um 1324 v.Chr.

    Die goldene Totenmaske von Tutenchamun

    (ägyptisch "Vollkommen an Leben ist Amun") alias: Tut-ench-Amun; König der 18. Dynastie, Regierungszeit vermutlich 1347-1339 v.Chr.

    Er war mit der Tochter von Amenophis IV. (Echnaton) verheiratet; gab den Sonnen(Aton-)kult seines Schwiegervaters und seinen ursprünglichen Namen Tut-ench-aton auf.

    Sein fast unberührtes Grab enthielt den bisher vollständigsten altägyptischen Grabfund: 1922 in der Gebirgs-Nekropole westlich von Theben ("Tal der Könige") von Lord Carnarvon und Howard Carter entdeckt und ausgegraben (vergoldete Särge mit Totenmasken, Thronsessel, Prunkwagen, Möbel, Gebrauchsgegenstände und Nahrung für das Leben im Totenreich), aufschlussreich für Lebensweise und Totenkult. Heute im Nationalmuseum in Kairo. Die Leiche Tutanchamuns befindet sich wieder in der Grabkammer bei Theben.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.