Tunfisch

    Aus WISSEN-digital.de

    (Thunnus thynnus)

    eigentlich: Gewöhnlicher oder Roter Tunfisch;

    Verbreitungsgebiet

    Der Tunfisch ist im Pazifik und Atlantik ebenso wie im Mittelmeer und Schwarzen Meer verbreitet.

    Körperbau

    Er erreicht eine Körperlänge von bis zu drei Metern ein Gewicht von 300 Kilogramm. Der gewandte Schwimmer hat einen spindelförmigen Körper mit langem Kopf und spitzer Schnauze. Die Schuppen sind klein, nur die Brust wird von größeren Schuppen gepanzert ("Korsett"). Die beiden mit Stachelstrahlen besetzten Rückenflossen stehen dicht beieinander; Brust- und Bauchflossen sind sehr klein; die Schwanzflosse ist halbmondförmig. Die Rückenfärbung ist blauschwarz, der Bauch ist silbrigweiß; After- und Brustflossen sind meist gelblich.

    Ernährung

    Der Tunfisch ist sehr gefräßig; Jungfische ernähren sich vornehmlich von Krebstieren, während erwachsene Tiere Fische aller Art fressen; wobei neben Tintenfischen, Haien und Heringen Makrelen auf seinem Speiseplan stehen. In kleinen Schwärmen hält sich der Wanderfisch im offenen Meer auf und jagt nach der Beute.

    Fortpflanzung, Besonderheiten

    Zur Laichzeit im Juni wandert der Tunfisch in großen Schwärmen in die Küstengebiete, wo die Eier im freien Wasser abgegeben werden. Larven und Jungtiere wachsen schnell heran.

    Anders als bei den meisten Fischen, die zu den Wirbeltieren (Vertebrata) mit wechselwarmen Blut gehören, liegt die Körpertemperatur beim Tunfisch und seinen Verwandten bis zu zwölf Grad höher als die des umgebenden Wassers. Diese Ausnahme hängt wahrscheinlich mit den schnellen Schwimmbewegungen des Tunfisches zusammen, die Reibungswärme erzeugt

    Vor allem im Mittelmeer gilt der Tunfisch als einer der wichtigsten Speisefische. Er wird mit so genannten Tonnaren gefangen, in die die Tiere von den Fischern gelockt werden.

    Systematik

    Art aus der Gattung Tunfische (Thunnus) in der Familie der Makrelen (Scombridae) aus der Unterordnung der Makrelenartigen Fische (Scombroidei), die der Ordnung der Barschartigen Fische (Perciformes) angehört und damit zur Überordnung der Echten Knochenfische (Teleostei) in der Klasse der Knochenfische zählt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.