Trofim Denissowitsch Lyssenko

    Aus WISSEN-digital.de

    sowjetischer Agrarbiologe und Agronom; * 29. September 1898 in Karlowka bei Poltawa, † 20. November 1976 in Moskau

    Lyssenko, ein Bauernsohn aus dem ukrainischen Dorf Karlowka bei Poltawa, entwickelte unter dem Einfluss Stalins seine dialektisch-materialistische Vererbungslehre, nach der auch erworbene, angelernte Eigenschaften sich auf die Nachkommen weitervererben. Die Verbreitung seiner heute widerlegten Theorie wurde von Stalin und auch von Chruschtschow gefördert. Außerdem entdeckte Lyssenko die Vernalisation (Methode der Umwandlung von Winterweizen in Sommerweizen).

    1965, nach Chruschtschows Sturz, verlor Lyssenko den Chefposten im Genetischen Institut der Moskauer Akademie der Wissenschaften. Lyssenko, achtfach mit dem Lenin-Orden dekoriert, starb am 20. November 1976 in Moskau.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.