Trier (Stadt)

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt in Rheinland-Pfalz, an der Mosel gelegen; ca. 101 000 Einwohner.

    Zahlreiche Bundesverwaltungsbehörden, Universität, Europäische Rechtsakademie, Deutsche Richterakademie; römische Denkmäler (Amphitheater, Basilika, Porta Nigra), Dom (11. Jh.); zahlreiche Industrien (Zigaretten, Teppiche, Schuhe, Textilien, Metallwaren u.a.).

    Geschichte

    Römische Thermen in Trier
    Ruinen der antiken Kaiserthermen in Trier

    Auf dem Gebiet der alten vorrömischen Siedlung und dem kultischen Zentrum der Treverer wurde 16 n. Chr. "Augusta Treverorum" als römische Kolonie von Augustus gegründet. Bis 400 n.Chr. war sie Hauptgarnison hinter der römischen Mittelrheinfront; seit Tiberius Hauptstadt der Provinz Belgica. 326 begann der Bau des Domes als Doppelkirchenanlage. Die Stadt erlebte ihre erste Blütezeit als Kaiserresidenz für den Westen des Imperiums im 4. Jh., es erfolgte ein glanzvoller Ausbau mit Palästen, Thermen, Amphitheater u.a. Die Stadt fiel 406 an die Franken und wurde im 10. Jh. Erzbistum (Grafensitz mit eigenem Territorium). 1473 wurde die Universität in Trier gegründet; ab 1814 war die Stadt Teil der preußischen Rheinprovinz. Seit 1946 gehört Trier zum neu gegründeten Bundesland Rheinland-Pfalz.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.