Toleranz

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    1. Entschlossenheit, Meinungen von anderen Personen gelten zu lassen und ernst zu nehmen. Nur derjenige, der einen eigenen Standpunkt oder eine eigene Meinung vertritt, kann im Prinzip tolerant sein. In der Bundesrepublik Deutschland ist die Toleranz durch das Grundrecht der Meinungsfreiheit im Grundgesetz gesichert. Im Gegensatz dazu steht der Fundamentalist (siehe Fundamentalismus), der überzeugt ist, im Besitz der rechten Meinung zu sein, und keine andere gelten lässt.

    Ggs. zu: Intoleranz

    1. begrenzte Widerstandsfähigkeit des Organismus (z.B. gegen Arzneimittel, Strahlen usw.).
    1. zugelassene Maßabweichung an Werkstücken oder fertigen Teilen. Die Toleranz ist die Differenz zwischen einem zugelassenen Höchst- und Mindestmaß; dazwischen liegt das auf der Fertigungszeichnung angegebene "Nennmaß".



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.