Tina Turner

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanische Sängerin; * 26. November 1939 in Nutbush, Tennessee

    eigentlich: Annie Mae Bullock;

    1958 heiratete sie den Soul-Musiker Ike Turner. Das Ehepaar bildete ein erfolgreiches Duo, das von der Mitte der 1960er bis in die Mitte der 1970er Jahre zahlreiche Hits hatte (z.B. "I Want to Take You Higher", "Nutbush City Limits" u.a.). 1976 wurde die Ehe geschieden. Darauf folgten für die Sängerin erfolglose Jahre, aber 1984 gelang ihr ein sensationelles Comeback mit dem Album "Privat Dancer". 2000 ging sie mit der "24/7 Tour" zum letzten Mal auf Tournee.

    Bis zum heutigen Zeitpunkt hat Tina Turner mehr als 170 Mio. Alben verkauft und von 1984 bis 2000 insgesamt ca. 230 Konzerte in 25 Ländern pro Tour gegeben. Es gibt keine Musikerin, die mehr Eintrittskarten verkauft hat.

    Heute ist sie noch manchmal bei großen internationalen Events zu sehen - z.B. sang sie im Duett mit Beyoncé Knowles bei der Verleihung der Grammy Awards 2008.

    Tina Turner, die bereits 1970 in "Gimme Shelter" und 1975 in der Verfilmung von "Tommy", einer Rockoper von den "Who", mitgespielt hatte, drehte 1985 einen neuen Film: "Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel" mit Mel Gibson. 1995 spielte sie den Titelsong zum James-Bond-Abenteuer "Goldeneye" ein.

    Die Sängerin wurde mehrfach mit dem Grammy ausgezeichnet.

    Alben (Auswahl)

    1974 - Tina Turns The Country On

    1984 - Privat Dancer

    1986 - Break Every Rule

    1989 - Foreign Affair

    1991 - Simply The Best

    1993 - What's Love Got To Do With It

    1999 - Twenty Four Seven

    2004 - All The Best

    2005 - All The Best: The Hits



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.