Thomas Eakins

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler; * 25. Juli 1844 in Philadelphia, † 25. Juni 1916 in Philadelphia

    Eakins war Schüler der Pariser École des Beaux-Arts unter Bonnat und Gérôme und ließ sich in Philadelphia nieder. Hauptsächlich schuf er Figurenstücke und Porträts, deren Realismus gerühmt wurde, war aber auch als Bildhauer tätig. Er ist als Pionier der Freilichtmalerei in den USA zu bezeichnen.

    Hauptwerke: "Die Schachspieler" (New York, Metropolitan Museum), "Klinischer Vortrag von Professor Gross" (Philadelphia, Jefferson Medical College), "Der traurige Gesang" (Philadelphia, Museum of Art).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.