Therese Elßler

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichische Tänzerin; * 5. April 1808 in Wien, † 19. November 1878 in Meran

    Therese Elßler war die ältere Schwester von Fanny Elßler. Sie choreografierte zu Beginn ihrer Karriere einige Stücke für Fanny, die zu einer der größten Ballerinen der romantischen Epoche wurde.

    Therese Elßler tanzte zunächst im Corps de Ballet im Theater in Wien, dann trat sie mit ihrer Schwester bei Gastspielen auf. Fanny und Therese waren in London, Paris, St. Petersburg und Amerika erfolgreich. In Washington zeigte sich Therese als Fannys Partnerin zum ersten Mal in Männerkleidung, was damals als Sensation empfunden wurde. Zwischen 1834 und 1840 war Therese in Paris engagiert, wo ihr Ballett "Das Vogelhaus" 1838 uraufgeführt wurde. Sie heiratete 1857 Prinz Adalbert von Preußen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.