Theresa May

    Aus WISSEN-digital.de

    britische Politikerin; * 1. Oktober 1956 in Eastbourne, East Sussex

    Geburtsname: Theresa Mary Brasier;

    Die Tochter eines Pfarrers der Church of England besuchte eine öffentliche Schule. Sie studierte anschließend am St Hugh’s College in Oxford Geografie. Danach, von 1977 bis 1978, war sie bei der Bank of England tätig. Von 1985 bis 1997 hatte sie eine leitende Tätigkeit bei einem Beratungsunternehmen für Zahlungssysteme (UK Payments Administration) inne.

    Das Mitglied der Konservativen Partei war von 1986 bis 1194 Stadträtin im Londoner Stadtbezirk Merton. 1997 zog sie in das Unterhaus ein. Als erste Frau war sie von 2002 bis 2003 Chairman (vergleichbar dem deutschen Generalsekretär) der Konservativen Partei. Im Kabinett von David Cameron stieg sie zur Innenministerin auf; sie hatte das Amt von 2010 bis 2016 inne. Zugleich war sie von 2010 bis 2012 Ministerin für Frauen und Gleichberechtigung.

    Nach dem durch das Brexit-Votum bedingten Rücktritt von Cameron trat sie seine Nachfolge als Parteivorsitzende (seit 11.7.2016) und Premierministerin (seit 13.7.2016) an. Sie positionierte sich inhaltlich als Vertreterin eines harten politischen Kurses gegenüber illegaler Einwanderung und islamischem Terrorismus. Als wichtige Aufgabe ihrer Amtszeit gilt es, den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs ("Brexit") durchzuführen.

    Theresa May ist mit dem Bankmanager Philip John May verheiratet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.