Themistokles

    Aus WISSEN-digital.de

    athenischer Politiker und Feldherr; * um 525 v.Chr. in Athen, † 459 v.Chr. in Magnesia

    Themistokles

    Begründer der athenischen Seemacht zur Zeit der Perserkriege.

    Der Sohn einer bedeutenden Athener Familie ließ in seiner Funktion als Archon den Hafen Piräus zum Kriegshafen ausbauen, um der Persergefahr zu begegnen. Zudem setzte er den Bau einer schlagkräftigen Flotte durch, gegen den Widerstand seines schärfsten Gegners Miltiades. Nach der Niederlage der Griechen bei den Thermopylen 480 v.Chr. konzentrierte sich Themistokles auf den Krieg zur See; Athen wurde evakuiert und zunächst den Persern kampflos überlassen. Durch geschicktes Taktieren errang Themistokles bei Salamis einen überwältigenden Sieg über die persische Flotte, die in der engen Bucht gegen die wendigen griechischen Schiffe im Nachteil war. Themistokles' Machtstellung und sein selbstherrliches Auftreten erregten in der folgenden Zeit in Athen jedoch Missfallen. Durch ein Scherbengericht wurde er 473 aus der Stadt verbannt. Nachdem er in Abwesenheit auf Betreiben der Spartaner wegen Landesverrats zum Tode verurteilt worden war, floh er nach Persien zu Artaxerxes und wurde dessen Vasall.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.