Tetanie

    Aus WISSEN-digital.de

    Neigung zu Muskelkrämpfen, die besonders in den Waden und Händen auftreten, aber auch den Magen, die Gallenblase und selbst den Herzmuskel einbeziehen können, so dass Erkrankungen dieser Organe vorgetäuscht werden. Beim voll ausgebildeten Krankheitsbild greifen die Krämpfe auf den gesamten Körper über, so dass der Zustand einem Anfall bei Epilepsie ähnelt. Leichte Formen äußern sich nur durch Kribbeln oder Kältegefühl (Parästhesien) in den Gliedmaßen, Kopfschmerzen und Bauchkrämpfen während der Regelblutung. Anfälle von Tetanie können bei jedem Menschen durch zu heftige Atmung ausgelöst werden (Hyperventilation). Ursache der Tetanie ist eine zu niedrige Konzentration von Kalzium oder Magnesium im Blut. Diese tritt anfallsweise aus unbekannten Gründen, bei Vitaminmangel oder durch Schädigung der Nebenschilddrüsen auf.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.