Tele Health - ersetzt bald das Internet den Besuch einer Arztpraxis?

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / ARD

    Das Internet hat zahlreiche Branchen grundlegend verändert. Einige waren bislang nicht betroffen, zu denen auch die ärztliche Beratung zählt. Doch der Umbruch hat begonnen, Tele Health ist bereits dabei, sich zu einem großen Thema zu entwickeln.

    Die Grundidee von Tele Health sieht vor, dass der Patient bei einem gesundheitlichen Anliegen seinen Arzt nicht mehr vor Ort besucht, sondern sich stattdessen aus der Ferne, z.B. via Internet, beraten lässt. Ganz neu ist diese Idee übrigens nicht, in einigen Regionen der Welt ist es seit Jahrzehnten üblich, dass sich Patienten via Telefon beraten lassen.

    Ablauf und Umfang der Patientenbetreuung

    Allerdings geht das moderne Tele Health einen ganzen Schritt weiter. Es basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, der über das Stellen einer Diagnose weit hinausreicht. Das folgende Beispiel soll Ablauf und Umfang der Patientenbetreuung verdeutlichen.

    Modernes Tele Health ist ein on-demand Service, d.h. der Patient nimmt Kontakt auf, sofern er ein akutes gesundheitliches Problem hat oder er eine Erkrankung befürchtet. Der Tele Health Anbieter wählt einen geeigneten Arzt aus und verbindet ihn mit dem Patienten. Via Webcam werden Informationen ausgetauscht, der Patient schildert seine Beschwerden und kann beispielsweise auch betroffene Körperteile zeigen.

    Sofern die im Rahmen der digitalen Anamnese erlangten Informationen genügen, stellt der Arzt eine Diagnose. Zugleich schlägt er eine Behandlung vor, die z.B. die Einnahme bestimmter Medikamente erfordern kann. Einige Tele Health Anbieter gehen soweit, dass sie über eine integrierte Online Versandapotheke verfügen und somit die verordneten Medikamente selbst an den Patienten versenden können.

    Vor- und Nachteile der digitalen Sprechstunde

    Aus Sicht des Patienten sprechen gleich mehrere Gründe dafür, sich bei gesundheitlichen Fragen vorzugsweise an einen Tele Health Anbieter zu wenden. Der digitale Arztbesuch weiß mit folgenden Vorteilen zu punkten:

    Geringere körperliche Belastung: Für einen Kranken kann schon allein der Gang zum Arzt sehr belastend sein. Wer seinen Arzt per Webcam spricht, ist einer deutlich geringeren körperlichen Belastung ausgesetzt.

    Keine Ansteckungsgefahr: Beim Aufenthalt in einem Wartezimmer sind Ansteckungen nicht auszuschließen. Die digitale ärztliche Beratung schließt dieses Risiko hingegen vollständig aus.

    Full-Service: Beim klassischen Arztbesuch stellt der Mediziner lediglich eine Diagnose und kann Medikamente verordnen. Der Patient muss sich jedoch selbst um die Beschaffung der Medikamente kümmern. Einige Tele Health Anbieter übernehmen hingegen auch en Versand der Medikamente.

    Anonymität: Nicht jedem Menschen fällt es leicht, mit seinem Arzt über bestimmte gesundheitliche Probleme zu sprechen. Die digitale Sprechstunde kann eine gewisse Anonymität mit sich bringen, wodurch es leichter fällt, heikle Gesundheitsthemen zu besprechen. Dasselbe gilt im Übrigen auch für den Kauf von Medikamenten. Neben den genannten Vorteilen gibt es einen entscheidenen Nachteil, der vom Patienten nicht zu unterschätzen ist.

    Eingeschränkte Anamnese: Nicht alle Erkrankungen lassen sich via Webcam oder Telefongespräch eindeutig diagnostizieren. Die digitale Anamnese bringt Einschränkungen mit sich (z.B. keine Möglichkeit, sofort Blut abzunehmen und im Labor zu untersuchen), sodass es bei bestimmten Erkrankungen weiterhin erforderlich ist, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

    Die Mehrheit der bislang führenden Tele Health Anbieter konzentriert sich daher vorrangig auf Erkrankungen, die aus der Distanz sicher zu identifizieren sind und bieten mittels Online-Sprechstunde oder Fragebogen hauptsächlich Unterstützung bei der Selbstmedikation. Dies fordert vom Patienten mehr Eigenverantwortung und eine ehrliche Kommunikation. So wird z.B. in einem Fragebogen zum erblich bedingten Haarausfall bei Männern gefragt „Gibt es sonstige wichtige Bemerkungen, die für die Behandlung von Bedeutung sein könnten?“. Hier ist die Frage ob der Patient es beurteilen kann, was von Bedeutung ist und ob er ehrlich ist.

    Entwicklung in Deutschland

    International betrachtet, ist Tele Health vor allem in Asien und den USA weit vorangeschritten. Deutschland zählt eher zu den Schlusslichtern, was verschiedene Gründe hat. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind streng, sodass sich viele Anbieter noch zurückhalten. Außerdem sind Lobby-Einflüsse nicht zu unterschätzen. Ein gutes Beispiel dafür sind Ambitionen der Apotheker-Lobby, den Verkauf von Medikamenten für das Internet vollständig zu unterbinden.

    In Anbetracht der gebotenen Vorteile sowie der Entwicklung in anderen Ländern ist davon auszugehen, dass sich der digitale Arztbesuch auch bei uns fest etablieren wird. Allerdings wird es voraussichtlich noch etliche Jahre oder ggf. noch eine ganze Ärztegeneration dauern, bis ein wirklicher Umbruch festzustellen ist.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Mai

    1618 Der Prager Fenstersturz wird zum Signal für den allgemeinen Aufstand gegen Österreich.
    1915 Italien erklärt Österreich-Ungarn den Krieg und löst gleichzeitig den 1882 zwischen Italien, Deutschland und Österreich geschlossenen Dreibund.
    1948 In London einigen sich die drei Westmächte auf eine gleichzeitige Währungsreform in ihren Besatzungszonen.