Tataren

    Aus WISSEN-digital.de

    europäische Bezeichnung für die Völker türkischer Abstammung, die im 13. Jh. in den osteuropäischen Teil Russlands sowie in den Ural, die Krim (siehe Krimtataren), Westsibirien und Kasachstan einfielen. Ihre ursprüngliche Heimat befand sich vermutlich in Ostzentralasien oder Zentralsibirien. Im Zuge der Eroberung durch die Mongolen zu Beginn des 13. Jh.s. vermischten sich die mongolischen und türkischen Völker und bildeten zusammen das Kiptschak-Reich (Goldene Horde). Das einheitliche Reich bestand bis zum 15. Jh., als es in unabhängigen Khanate zerfiel, die dann im Laufe des 16. Jh.s. von den russischen Zaren erobert und von Russland einverleibt wurden. Seit 1992 ist Tatarstan eine autonome Teilrepublik der russischen Föderation.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.