Tastsinnesorgane

    Aus WISSEN-digital.de

    die Tastsinnesorgane dienen der Wahrnehmung von Hautempfindungen und ermitteln die Oberflächenbeschaffenheit untersuchter Gegenstände (hart, weich, elastisch, klebrig, flüssig usw.). Organe des Tastsinnes sind die Meissner-Tastkörperchen in der Haut für die feine Tastempfindung und die Vater-Pacini-Körperchen, besonders in Haut und Bindegewebe, für die gröbere Druck- und Wärme-Empfindung. Jedem Tastkörperchen entspricht auf der Haut ein Tastpunkt. Diese stehen am dichtesten an den Lippen und der Zunge; auf der unbehaarten Haut liegen etwa 100 Punkte auf 1 cm², auf der behaarten Haut 25 auf 1 cm².



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.