Tamarin

    Aus WISSEN-digital.de

    (Sanguinis)

    auch: Eigentliche Tamarins;

    Tamarins sind vor allem in den tropischen Wäldern Südamerikas in der Gegend des Amazonas beheimatet.

    Sie erreichen eine Körperlänge von bis zu 30 Zentimetern; ihr Fell ist meist von schwarzer Färbung. Das Gesicht ist unbehaart und schwarz. Die großen Ohren der Tiere lassen auf ein feines Gehör schließen. Die Hand- und Fußflächen sind je nach Art unterschiedlich gefärbt und oft das einzige Merkmal, an dem man die einzelnen Arten unterscheiden kann.

    Die kleinen Äffchen ernähren sich vorwiegend von pflanzlicher Kost und fressen bevorzugt Blätter und Baumfrüchte.

    Systematik

    Gattung aus der Familie der Krallenaffen (Callithricidae).

    Einige Arten:

    Goldmanteltamarin (Tamarinus tripartitus)

    Mohrentamarin (Sanguinis tamarin)

    Schwarzrückentamarin (Tamarinus nigricollis)



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.