Take That

    Aus WISSEN-digital.de

    britische Boygroup, die von 1990 bis 1996 großen internationalen Erfolg mit ihren Teenie-orientierten Popsongs und Balladen sowie ihren tänzerischen Showeinlagen hatte: acht Nummer-Eins-Hits in England, weltweit über zehn Millionen verkaufte Alben. Mitglieder sind Robbie Williams, Gary Barlow, Mark Owen, Jason Orange und Howard Donald. Im Juli 1995 gab Robbie Williams seinen Abschied von "Take That" bekannt; Anfang 1996 folgte die Auflösung der Boygroup. Gary Barlow, Mark Owen und Robbie Williams starteten daraufhin eine Solokarriere.

    Im Jahr 2006, zehn Jahre nach Auflösung der Band, kam es zu einer Wiedervereinigung, allerdings zuerst ohne Robbie Williams. Mit dem Album "Beautiful World" gelang ein erfolgreiches Comeback. Im Juli 2010 kehrte auch Robbie Williams zur Band zurück und veröffentlichte mit Gary Barlow die Single "Shame", die ein großer kommerzieller Erfolg wurde. Nur wenig später folgte dann das Album "Progress" mit der dazugehörigen Singel "The Flood", beim dem alle Bandmitglieder mitwirkten. Die Rezensionen fielen sehr positiv aus und nur kurz darauf erreichte das Album sogar Platin-Status in Deutschland.

    Erste Chart-Erfolge waren unter anderem die Songs "Pray", "Relight My Fire", "Babe", "Everything Changes" und "Back for Good".

    Alben (Auswahl)

    1992 - Take That & Party

    1993 - Everything Changes

    1995 - Nobody Else

    2006 - Beautiful World

    2008 - The Circus

    2010 - Progress



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.