Suezkanal

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Sueskanal;

    verbindet das Mittelmeer (Atlantik) mit dem Roten Meer (Indischer Ozean) und verkürzt so den Seeweg nach Indien, Asien und Australien; eine der wichtigsten Schifffahrtsstraßen der Welt. Der schleusenlose Kanal ist 161 km lang, 16,2 m tief und 160-200 m breit.

    Die Eröffnung des Suezkanals 1869 hatte für die Schifffahrt große wirtschaftliche Bedeutung.

    Geschichte

    Bereits im Altertum existierte eine künstliche Wasserverbindung zwischen Nil und Rotem Meer (vielleicht schon unter Sesostris, sicher unter Necho II. um 580 v.Chr. und Neuanlage unter Darius I. und wahrscheinlich unter Trajan und Amr ibn el-As, dem Eroberer Ägyptens), die aber später verfiel.

    Pläne zum Kanalbau gab es unter Napoleon und Metternich; der heutige Kanal wurde durch Ferdinand von Lesseps nach Plänen des Österreichers Negrelli 1859-69 angelegt. 1876 kaufte Großbritannien die Aktienmehrheit. 1882 besetzte Großbritannien die Kanalzone und baute sie zu einem Stützpunkt aus. Durch die Konvention von Konstantinopel wurde 1888 der Suezkanal für neutral erklärt und musste für alle Schiffe, auch Kriegsschiffe, geöffnet bleiben; das Recht auf freie Durchfahrt gilt auch heute noch für alle Staaten im Frieden. Bis 1954 war er von britischen Truppen besetzt.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg forderte Ägypten volle Souveränität auch über die Kanalzone. 1956 wurde der Kanal von Ägypten unter Präsident Abd el-Nasser verstaatlicht, das militärische Eingreifen Großbritanniens und Frankreichs führte zur Suezkrise und zur Blockierung des Kanals auf Grund von Kriegshandlungen. Nach den drei Londoner Konferenzen 1956 erzielte man einen Ausgleich, die ägyptische Regierung zahlte den Aktionären eine Entschädigung.

    Im Verlauf des israelisch-arabischen Sechstage-Krieges von 1967 erreichten die Israelis das Ostufer des Suezkanals, der seitdem die Demarkationslinie zwischen den beiden Parteien war (Abzug der Israelis 1982).

    Als Folge des Krieges wurde 1967 der Schiffsverkehr durch den Suezkanal eingestellt und erst 1975 wieder aufgenommen, nachdem der komplette Kanal wieder unter ägyptische Kontrolle gestellt worden war.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.