Stratigraphie

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Teilbereich der historischen Geologie; Schichtenlehre, die sich mit der zeitlichen Bildungsfolge der Schichten und geologischen Formationen, der Alterseinstufung von Gesteinen und den Formen ihrer Ablagerung beschäftigt. Gesteine werden unter Berücksichtigung aller organischen und anorganischen Inhalte nach ihrer zeitlichen Bildungsfolge geordnet, so kann eine Zeitskala zur Datierung geologischer Vorgänge aufstellt werden. Werden die Schichten auf Grund von Fossilien gegliedert, spricht man von Biostratigraphie.
    1. in der prähistorischen Archäologie die Abfolge von Kulturschichten, Ablagerungen. Sie ist die sicherte Grundlage für die Chronologie, wenn man davon ausgehen kann, dass die oberste Schicht auch die jüngste ist.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. August

    1864 Die erste 1. Genfer "Konvention zur Verbesserung des Loses der verwundeten Soldaten der Armeen im Felde" entsteht. Sie geht auf die Initiative Henri Dunants zurück, der in seiner Schrift "Eine Erinnerung an Solferino", in der er seine Erlebnisse als Zeuge der Schlacht bei Solferino wiedergibt, zur Gründung einer Hilfsorganisation aufrief – das spätere Rote Kreuz.
    1910 Japan annektiert das Königreich Korea, dessen König zur Abdankung gezwungen wird.
    1948 In Amsterdam beginnt die erste Vollversammlung des Weltrats der Kirchen, um eine Verfassung für den Ökumenischen Rat auszuarbeiten.