Straßenbau

    Aus WISSEN-digital.de

    Teilgebiet des Tiefbaues; der Straßenbau umfasst Projektierung und Bau von Straßen aller Nutzungsarten. Er muss den Anforderungen des Verkehrs (Geschwindigkeit, Durchgängigkeit, Verkehrsdichte) und der Beanspruchung durch die Verkehrsmittel und Transportlasten entsprechen. Der Aufbau der Straße besteht aus Planum (Untergrund), Unterbau und Fahrbahndecke. Man unterscheidet Pflaster-, Beton- und Bitumendecken.

    Das Planum als Gründungsebene ist sorgfältig zu verdichten, bei bindigem Boden durch ein kapillarbrechendes Kiesbett gegen Frostaufbrüche zu schützen, wenn erforderlich, durch eine Bodenverfestigung zu stabilisieren, durch Längs- und Quergefälle mit Dränungen oder in offene Gräben zu entwässern. Der Unterbau als Zwischentragschicht dient der Überleitung der statischen und dynamischen Lasten auf den Untergrund. Er kann aus verschiedenen Stoffen und in unterschiedlichen Technologien hergestellt werden. Die Fahrbahndecke ist durch Verkehr und Frosteinwirkung, besonders durch die Aggressivität der Sprühmittel (Magnesiumchloridlösung), starkem Verschleiß ausgesetzt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.